Vortrag: Möglichkeiten der modernen Thoraxchirurgie

Vortrag am Donnerstag, 19. November 2015, um 18.00 Uhr

in den Vortragssaal des Klinikums, Englschalkingerstrasse 77, EG, ein.

 

Thema Mit kleinen Schnitten zum Erfolg
Möglichkeiten der modernen Thoraxchirurgie
   
Referent Prof. Dr. Johannes Bodner, M.Sc., FEBTS
Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie am Klinikum Bogenhausen
  Er hat die bundesweit einmalige Operationsmethode „durchs Schlüsselloch“ eingeführt. Die Universitätsklinik Gießen sagte über ihn: „Wir hatten das Glück, mit Professor Bodner einen Experten zu gewinnen, der besonders ausgewiesen ist für minimal-invasive Verfahren.“ Kurze Behandlungszeiten und schnelle Gesundung sind sein Marktenzeichen. Patientinnen und Patienten dürfen sich glücklich schätzen, sich ihm seit kurzer Zeit in unserem Klinikum Bogenhausen anvertrauen zu können.

traditioneller Flohmarkt 2015

 

Flohmarkt 2015

am Samstag, 20. Juni 2015, ab 09.00 Uhr,

auf dem Parkplatz des Klinikums.

Sie sind herzlich eingeladen, zu stöbern und für kleine Preise Nützliches und Erbauliches zu erstehen.
Ob Kleider, Spiele, altertümlicher Hausrat oder Bücher aus dem Antiquariat – es ist für jeden etwas dabei.
Zugunsten des Fördervereins werden wieder Kaffee, kalte Getränke, Kuchen und Würstel verkauft.
Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Flohmarkt mit einem selbstgebackenen Kuchen unterstützen würden
(bitte keine Sahnetorten, es gibt keine Kühlung) .
Wer selbst einen Stand aufstellen möchte, melde sich – wie auch die Kuchenbäckerinnen – bei:
Manuela Storz, Tel. 089 / 9270-2819

Der Termin darf gerne weitergesagt werden! Gutes Wetter ist bestellt.

kostenlosen Training zur Sturzprophylaxe

Vortrag / Training

Herzliche Einladung
zum ersten kostenlosen Training zur Sturzprophylaxe

am Mittwoch, 10. Juni 2015, um 17.00 bis 18.30 Uhr

im Klinikum Bogenhausen, Erdgeschoss West, Raum 314a

Dr. Anselm Reiners

mit Chefarzt Dr. Anselm Reiners

Die Gefahr zu fallen wächst mit zunehmendem Alter. Kraft, Beweglichkeit und Reaktions-vermögen lassen nach.
Wer schlecht sieht oder hört, kann sich zudem nicht mehr so gut orientieren.
Dazu können einige Medikamente benommen machen. Mit solchen Einschränkungen beginnt oft ein
Teufelskreis: Aus Angst zu fallen bewegt sich der Mensch weniger, die Muskeln verlieren so mit der Zeit an Kraft.
Auch das Gleichgewichtsgefühl und die Reaktionsfähigkeit schwinden.

Der Ausweg: regelmäßig Muskelkraft und Gleichgewichtssinn trainieren.
Wenn Sie unser Angebot ausprobieren wollen, bitten wir Sie, bequeme Kleidung mitzubringen.
Sie ziehen sich im Raum EG 314a um und kommen über diese Schleuse in die Turnhalle EG 317.
Über der Tür steht „Physiotherapie EG“.

Die Inhalte des Trainings:
• ärztliche Einführung durch Dr. Anselm Reiners,Chefarzt am Klinikum Bogenhausen
• praktische Übungen durch eine qualifizierte Physiotherapeutin

Keine Anmeldung erforderlich.
Keine Gebühr.
Es können gerne Interessierte mitgebracht werden.

Konzert Golden Brass Ensemble

Herzliche Einladung


in unzähligen Untersuchungen und Statistiken wird belegt,
dass Musik eine heilende Wirkung auf den gesamten Körper hat.
Musiktherapie ist keine Spinnerei,
sie ist vitaler Bestandteil vieler Behandlungsmöglichkeiten unterschiedlichster Krankheiten.
Auch das Klinikum Bogenhausen bietet Musiktherapie an.

Der Förderverein möchte mit seinem
öffentlichen Frühlingskonzert
diesem musikalischen Regenbogen eine weitere heilende Farbe hinzufügen
und lädt Sie ein,

am Donnerstag, 30. April 2015, von 17.30h bis 19.00h


in das Personal-Restaurant zu kommen, Englschalkingerstrasse 77, EG Ost
(rollstuhlgerechter Zugang)
und sich von der Fröhlichkeit und Leichtigkeit der Musik von Klassik bis POP des

 
Golden336
BassEnsemble
 

einer „10-Piece-Brass“ in englischer Originalbesetzung, anstecken zu lassen.
Für unsere Beschäftigen des Klinikum ein besonderer Abschluss ihres Arbeitstages.

Der Eintritt ist frei. Sie können gerne weitere Freunde mitbringen.
Geben Sie bitte die Einladung auch an Interessierte weiter.
Genießen Sie unser musikalisches Zuckerl!

 

 

1. Hilfe-Kurse Frühjahr 2015

Neue Untersuchungen haben aufgedeckt, dass nur 16 % aller Deutschen
erste Hilfe leisten, wenn sie mit einer Situation,
in der schnelle Hilfe erfordert, konfrontiert werden.
Der Förderverein sieht sich in seinem
Bemühen bestätigt, allen die helfen wollen, weiterhin

kostenlose 1. Hilfe-Kurse

für alle Interessierten : FahrschülerInnen, ErzieherInnen,
SozialpädagogInnen, Tagesmütter und -väter, HausaufgabenbetreuerInnen
oder babybetreuende Großeltern anzubieten.

Unsere neuen Termine sind:
Reanimation – Kurs, verpflichtend für alle weiteren Kurse:

Mittwoch, 08. April 2015 18.00h bis 21.00h

1. Hilfe am Kind: Mittwoch, 15. April 2015 18.00h bis 21.00h

1. Hilfe I (für Erwachsene, Führerschein) Dienstag, 12. Mai 2015 18.00h bis 21.00h

1. Hilfe II (für Erwachsene, Führerschein) Mittwoch, 20. Mai 2015 18.00h bis 21.00h

Jeder Termin schließt mit einer Teilnahmebstätigung ab.

Die Kurse werden vom erfahrenen Notarzt Dr. Fisch und seinem Team geleitet.
Alle Termine finden – wenn nichts anderen am Eingang angeschlagen ist –
im Casino neben dem Personalrestaurant statt.

Anmeldung bitte bis: 27. März 2015
bei: Bertram Hacker, mail: 1te-hilfe [a] foerderverein-kmb.de, Tel. 089 – 95 720 494

Der Förderverein, das die 1. Hilfe-Kurse organisiert, freut sich über Spenden.

 

 

Gastvortrag gutartige Prostatavergrösserung

Herzliche Einladung
zu unserem Gastvortrag nach der Jahreshauptversammlung

am Donnerstag, 26. März 2015, um 18.00 Uhr

lad wir Sie in den Vortragssaal des Klinikums, Englschalkingerstrasse 77, EG
Ost, (behindertengerechter Zugang) ein.

Thema: Die gutartige Prostatavergrösserung und der PSA-Wert
Als Referent konnten wir gewinnen:

Hr. Dr. med Olaf Pohl
der als Oberarzt in der urologischen Abteilung
des Klinikums Bogenhausen
arbeitet.

Der Eintritt ist frei. Sie können gerne Freunde mitbringen.
Geben Sie bitte die Einladung auch an Interessierte weiter.
Wir freuen uns auf einen interessanten Vortrag
und eine lebhafte
Diskussion.

 

Spendenkonto des Fördervereins:  Konto Nr. 472472  bei der Stadtsparkasse München BLZ 70150000
IBAN: DE 21 7015 0000 0000 4724 72
BIC: SSKMDEMMXXX